Kabeldiagnose

Das Ziel der SebaKMT Diagnose-Technologien ist es, Störungen bei Mittelspannungs-, Hochspannungs- und Extra-Hochspannungskabelanlagen während des Netzbetriebs zu vermeiden. Betriebsstörungen haben im Wesentlichen folgende Ursachen: Beschädigungen während der Kabelverlegung, Fehler bei der Garniturenmontage sowie alterungsbedingte Schäden an Kabeln, Muffen und Endverschlüssen. Diese Ursachen sind leider kaum zu vermeiden.

Mittels der SebaKMT Diagnose können solche Fehler und Schädigungen festgestellt und behoben werden, um Netzausfälle und die damit einhergehenden Folgekosten zu vermeiden. Zum einen ist dies vor der ersten Inbetriebnahme eines Kabels möglich. Alle Komponenten sind dann noch ideal zu erreichen und die Qualität der neu errichteten Kabelanlage wird nachgewiesen. Zum anderen ermöglicht eine permanente bzw. periodische Zustandsanalyse die Erkennung sich abzeichnender Fehler und ermöglicht so die zustandsorientierte Instandhaltung des Netzes, die ebenfalls Störungen während des Betriebs vorbeugt.

Link: http://www.sebakmt.com/produkte/elektrizitaet/kabeldiagnose.html